02:31 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Usmanow verkauft Gasvorkommen an Gazprombank - Presse

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Der russische Großunternehmer Alischer Usmanow hat seine 75-prozentige Anteile am Betreiber eines der größten rusischen Gasvorkommen Juschno-Tambejskoje an die Gazprombank, Jamal SPG, verkauft.

    MOSKAU, 30. Januar (RIA Novosti). Der russische Großunternehmer Alischer Usmanow hat seine 75-prozentige Anteile am Betreiber eines der größten rusischen Gasvorkommen Juschno-Tambejskoje an die Gazprombank, Jamal SPG, verkauft.

    "Vor einigen Monaten haben wir die Anteile an Strukturen verkauft, die der Gazprombank nahe stehen", wird Usmanow am Freitag von der Tageszeitung "Vedomosti" zitiert. "Das ist einträglich. Wir haben eingesehen, dass wir dieses Vorkommen nicht selbst erschließen können."

    Den Wert des Geschäftes nannte er allerdings nicht.

    Da die Gazprombank bisher 25 Prozent an Jamal SPG hielt, besitzt sie nun die Betreibergesellschaft vollständig.

    Usmanow selbst hatte die 75 Prozent von Jamal SPG 2006 beim Gründer dieses Unternehmens, Nikolai Bogatschow, gekauft. Damals schon galt diese Investition (laut inoffiziellen Angaben belief sie sich auf rund 400 Millionen Dollar) als provisorisch und war für den Weiterverkauf bestimmt.

    Juschno-Tambejskoje ist mit rund 1,3 Billionen Kubikmeter Gas sowie 40 bis 60 Millionen Tonnen Kondensat eines der größten Vorkommen Russlands. Gemäß dem Entwurf des Generalplans für die Entwicklung der Gasbranche bis 2030 soll aber erst 2024 bis 2027 mit der Erschließung begonnen werden.

    Allein die Vorbereitungsarbeit wurde dabei 2006 auf 5,5 bis sechs Milliarden Dollar veranschlagt.