19:14 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland stützt Kuba mit Krediten - "Wedomosti"

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
     

    MOSKAU, 02. Februar (RIA Novosti). Die Gesamthöhe der Kredite und der Hilfe für Kuba, die die Staatschefs Raul Castro und Dmitri Medwedew m Freitag in Moskau vereinbarten, hat sich vervielfacht, schreibt die Zeitung "Wedomosti" am Montag.

    Statt der geplanten 20 Millionen Dollar ist die Rede jetzt von 354 Millionen Dollar Hilfe für den Inselstaat.

    Wie der stellvertretende Finanzminister Sergej Schatalow mitteilte, beläuft sich der Staatskredit an Kuba für den Kauf von russischen Land- und Baumaschinen (dieses Abkommen unterzeichnete er gemeinsam mit seinem kubanischen Amtskollegen) auf 150 Millionen Dollar. Kuba wird das Geld für neun Jahre zu einem Jahreszins von sieben Prozent bekommen (die ersten zwei Jahre sind vergünstigt, in den kommenden sieben Jahren muss das Darlehen rückerstattet werden).

    Gemäß einem weiteren Abkommen werde ein Kredit von 20 Millionen Dollar mit einer Laufzeit von zehn Jahren zu einem Zinssatz von 5 Prozent (vier vergünstigte Jahre) gewährt, sagt Schatalow. Wie er ferner mitteilte, ist außerdem vereinbart worden, dass Kuba weitere 100 Millionen Dollar für das Leasing von russischer Technik bekommen werde, demnächst würden entsprechende Dokumente vorliegen.

    Laut einer Quelle im russischen Außenministerium wollte man zuerst Kuba nur 20 Millionen Dollar vorstrecken. Doch Medwedew und Castro hätten unerwartet am Morgen, wenige Stunden vor Unterzeichnung, vereinbart, Kuba 150 Millionen und 100 Millionen bereitzustellen.

    Außerdem hätten sich die Seiten auf einen Exportkredit der russischen Außenwirtschaftsbank VEB in Höhe von 47 Millionen Dollar geeinigt. Die Gesellschaft Iljuschin Finance Co (IFK) wird der kubanischen Firma Aviaimport SA auf Ratenzahlung ein Transportflugzeug Tu-204SE liefern.

    Wie IFK-Sprecher Andrej Lipowezki sagt, ist das bereits die vierte Tu-204-Maschine, die nach Kuba geliefert wird. Es seien außerdem drei Il-96-Linienflugzeuge geliefert worden. VEB-Sprecher Andrej Masurow teilte mit, dass dieser Kredit eine Form der Unterstützung des einheimischen Flugzeugbaus darstelle.

    Die unentgeltliche Lebensmittelhilfe für Kuba werde sich auf weitere 37 Millionen Dollar belaufen, berichtete Schatalow. Es handele sich um zwei Tranchen: 25 000 und 100 000 Tonnen Getreide (sieben beziehungsweise 30 Millionen Dollar), die erste davon sei schon absendebereit.

    Der vorherige russische Kredit für Kuba, der laut einem Abkommen von 2006 vergeben wurde, bezifferte sich auf 335 Millionen Dollar. Laut Vizepremier Igor Setschin, der dem russischen Teil der Regierungskommission vorsteht, ist der Kredit nahezu ausgeschöpft.

    Ein Kredit von 20 Millionen sei für die Instandsetzung und die Lieferung von Ersatzteilen für die in den UdSSR-Zeiten gelieferte militärische Technik bestimmt, sagt eine Quelle im russischen Verteidigungsministerium. Wjatscheslaw Dawidenko, Sprecher von Rosoboronexport, teilte mit, dass die militärisch-technische Kooperation mit Kuba in geringem Umfang weitergehe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren