21:05 21 Januar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    China stellt zusätzlich 19 Mrd. US-Dollar für Krisenbekämpfung bereit

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    China hat 19 Milliarden US-Dollar für die Bekämpfung der Finanzkrise zusätzlich bereit gestellt, meldet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

    PEKING, 03. Februar (RIA Novosti). China hat 19 Milliarden US-Dollar für die Bekämpfung der Finanzkrise zusätzlich bereit gestellt, meldet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

    Die chinesischen Behörden wollen für den Kampf gegen die Folgen der Wirtschaftsdepression insgesamt etwa vier Billionen Yuan (fast 600 Milliarden US-Dollar) ausgeben.

    Die Regierungsquellen verweigerten Xinhua die Information, für welche Zwecke zusätzliche 19 Milliarden US-Dollar ausgegeben werden sollen.

    In den zuvor veröffentlichten Dokumenten des Staatsrates Chinas heißt es, dass der Antikrisenfonds hauptsächlich für die Entwicklung der Infrastruktur, die Unterstützung der Agrarregionen, die Förderung der Auto- und der Stahlindustrie, die Umsetzung der Sozialprogramme in den Bereichen Bildung und erschwinglicher Wohnraum eingesetzt wird.

    Die chinesische Führungsspitze gibt zu, dass die Krise das Land vor ernsthafte Probleme stellt.

    So sagte der chinesische Premier Wen Jiabao auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, dass die Krise tiefgreifenden Einfluss auf die chinesische Wirtschaft habe. Das zeige sich unter anderem in der Überproduktion einzelner Industriezweige, in wachsender Arbeitslosigkeit und in verringertem Wachstumstempo der nationalen Wirtschaft.

    Zugleich sicherte er zu, dass sich die chinesische Wirtschaft ungeachtet der komplizierten Situation weiter entwickeln werde. Ihm zufolge hat China ein Wachstumspotenzial, das der ganzen Welt zum Nutzen gereichen wird.

    "Wir setzen die Entwicklung der Infrastruktur, die Förderung des Verbrauchs und die Aktivierung der Sozialprogramme", sagte der chinesische Premier.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren