10:39 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Moskau und Minsk nutzen verstärkt russischen Rubel in beiderseitigen Verrechnungen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 03. Februar (RIA Novosti). Der Höchste Staatsrat des russisch-weißrussischen Unionsstaates hat dem Anti-Krisenplan für das gemeinsame Handeln beider Länder zugestimmt, der konkrete Maßnahmen zur erweiterten Nutzung des russischen Rubels bei beiderseitigen Verrechungen vorsieht.

    Das sagte der russische Präsidentenberater Sergej Prichodko am Dienstag in Moskau nach einer Sitzung des Höchsten Staatsrates zu Journalisten.

    "In Punkt 1 unseres Planes für das gemeinsame Handeln zur Überwindung der Finanzkrise sind einige gemeinsame Handlungen, konkrete Instrumente festgelegt, die unter anderem den Einsatz von Ressourcen im Zusammenhang mit einer verstärkten Nutzung des Rubels betreffen", sagte Prichodko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren