19:01 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom auf dem Sprung nach Lateinamerika

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 06. Februar (RIA Novosti). Gazprom erstellt einen Generalplan für die Entwicklung der Gasbranche Boliviens bis zum Jahr 2030, geht aus einer Mitteilung der russischen Gasholding hervor.

    Eine Delegation von Gazprom unter Leitung des Chefs des Departements für Außenwirtschaftstätigkeit, Stanislaw Zygankow, hat sich bei einem Arbeitsbesuch in Bolivien mit dem Präsidenten der staatlichen Öl- und Gasgesellschaft YPEB, Carlos Villegos, getroffen.

    Die Vertreter von Gazprom und des russischen Unternehmens WNIIGAS haben im Beisein des bolivianischen Energieministers Saul Avalos eine Absichtserklärung zur Ausarbeitung eines Generalplanes zur Entwicklung der bolivianischen Gasbranche bis zum Jahr 2030 unterzeichnet.

    Beide Seiten erörterten die Erfüllung der Absichtserklärung vom Februar 2007, den aktuellen Stand der Arbeiten zur Gründung des Joint Ventures für die Förderung von Energieträgern im Block "Acero" und die Möglichkeit des Aktienerwerbs beim bolivianisch-venezolanischen Unternehmen Petroandina.

    Erörtert wurden auch mögliche Bereiche der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit und Fragen der Ausbildung von Fachleuten für die Öl- und Gasbranche.

    Die nachgewiesenen Erdgasvorräte Boliviens belaufen sich auf rund 0,77 Billionen Kubikmeter und die an Erdöl auf 60 Millionen Tonnen. Die nachgewiesenen und die noch vermuteten Erdgasvorräte werden auf insgesamt 1,5 Billionen Kubikmeter geschätzt.

    Die größten Mengen (mehr als 80 Prozent) sind in vier Vorkommen - Margarita, San Alberto, Itau und Sabalo im Raum Tarija konzentriert. Weitere perspektivreiche Gasprovinzen sind Santa Cruz (10,6 Prozent) und Cochabamba (2,5 Prozent).

    Im Öl- und Gassektor werden die Interessen des Staates vom YPEB- Konzern vertreten, der mit dessen Vollmacht Energieträger verkaufen und sich an Erdöl- und Erdgasprojekten beteiligen kann.

    Bolivien ist der wichtigste Lieferant von Erdgas nach Brasilien und Argentinien.

    Gazprom sowie die bolivianischen Konzerne YPEB und Total E&P Bolivia haben am 18. September 2008 eine dreiseitige Absichtserklärung zur gemeinsamen Erschliessung des Blocks "Acero" unterzeichnet, ein weiterer Schritt zur Gründung des Joint Ventures für Energieträgergewinnung in Bolivien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren