18:32 20 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Medwedew erwartet keine baldige Verbesserung der Wirtschaftslage

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Da sich die Wirtschaftslage kaum bald verbessert, muss der russische Staat Ressourcen sparen, um seine sozialen Verpflichtungen zu erfüllen, mahnte Dmitri Medwedew.

    MOSKAU, 09. Februar (RIA Novosti). Da sich die Wirtschaftslage kaum bald verbessert, muss der russische Staat Ressourcen sparen, um seine sozialen Verpflichtungen zu erfüllen, mahnte Dmitri Medwedew.

    „Die Erfüllung der sozialen Verpflichtungen ist für uns von höchster Priorität. Dabei müssen wir die makroökonomische Stabilität beibehalten, keinen drastischen Preisanstieg zulassen, aber auch versuchen, die erforderlichen Ressourcen zu sparen - für den Fall, dass die Weltwirtschaftskrise über das laufende Jahr hinausgeht“, sagte Medwedew am Montag in einer Beratung im Kreml.

    Der Tiefpunkt sei noch nicht überwunden. Keine der heutigen Prognosen beinhalte eine weltweite Verbesserung vor 2010: „Die meisten Analysten und Praktiker gehen davon aus, dass das nächste Jahr sehr schwer sein wird“.

    Die Nachfrage nach russischen Exportartikeln nehme in nächster Zeit kaum deutlich zu, auch das Kapital ströme kaum wieder „in den gewünschten Mengen“ nach Russland, gab der russische Präsident zu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren