18:51 22 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Timoschenko stellt Bedingungen für Atomvertrag mit Russlands Energieholding TWEL

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    KIEW, 28. April (RIA Novosti). Regierungschefin Julia Timoschenko rechnet darauf, dass der ukrainische Energiekonzern Energoatom infolge des Moskau-Besuchs am 29. April mit Russland ein langfristiges Abkommen über die Lieferung von Kernbrennstoff an die Ukraine bis 2026 unterzeichnet. Allerdings stellt Kiew Bedingungen an den russischen Kernbrennstofflieferanten TWEL.

    Sollte eine Übereinkunft zwischen den Energieunternehmen beider Länder erreicht werden, wären die Atomkraftwerke der Ukraine vollkommen mit Kernbrennstoff versorgt, so dass die Brennstofflieferungen der US-amerikanischen Westinghouse an die Ukraine überflüssig würden.

    Wie die ukrainische Zeitung "Kommersant-Ukraina" am Dienstag schreibt, wird die ukrainische Seite den Vertrag unterzeichnen, wenn Russland in den Zugang der Ukraine zur Arbeit des Uranaufbereitungszentrums Angarsk einwilligt und ihr beim Bau eines Werkes für Uranaufbereitung technologisch hilft.

    Im Februar haben der russische Kernbrennstofflieferant TWEL und die ukrainische Energieholding Energoatom Vertragsdokumente über die Lieferung von Kernbrennstoff aus Russland für ukrainische Atomkraftwerke unterzeichnet. Ab 2010 ist der Vertrag nicht mehr gültig.

    Die ukrainische Energiegesellschaft Energoatom ist Betreiber von vier Atomkraftwerken in der Ukraine - in Saporoschje, der Südukraine, Rowno und Chmelnizk.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren