21:48 21 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom will gemeinsam mit EU neue Lieferengpässe verhindern

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Nachdem der Kreml Kiews Fähigkeit, für das gelieferte Gas zu bezahlen, in Zweifel gezogen hat, mahnt der russische Energieriese Gazprom die EU zu gemeinsamen Maßnahmen, um neue Lieferengpässe zu verhindern.

    MOSKAU, 28. Mai (RIA Novosti). Nachdem der Kreml Kiews Fähigkeit, für das gelieferte Gas zu bezahlen, in Zweifel gezogen hat, mahnt der russische Energieriese Gazprom die EU zu gemeinsamen Maßnahmen, um neue Lieferengpässe zu verhindern.

    „Eine erneute Gaskrise in der Ukraine kann noch verhindert werden. Europa und Russland müssen aber gemeinsam in deren Verhinderung investieren. Die Zeit wird knapp", sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Donnerstagabend in Moskau.

    Auf dem jüngsten EU-Russland-Gipfel in Chabarowsk hatte Präsident Dmitri Medwedew gesagt, Moskau bezweifle Kiews Fähigkeit, vier Milliarden US-Dollar für die Füllung der ukrainischen unterirdischen Speicher mit russischem Erdgas aufzutreiben. Medwedew schlug der EU vor, die Gewährung eines Kredits an die Ukraine in Erwägung zu ziehen. Nicht nur Russland sollte der Ukraine helfen, so der Kreml-Chef damals.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren