01:40 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Turkmenistan will viertgrößtes Gasfeld der Welt mit chinesischem Geld erschließen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    ASCHCHABAD, 25. Juni (RIA Novosti). Die zentralasiatische Republik Turkmenistan will einen chinesischen Kredit über vier Milliarden US-Dollar für die Erschließung des Gasfeldes South Jeleten ausgeben, das nach Expertenansicht das weltweit viertgrößte Gasvorkommen ist.

    Das teilte Präsident Gurbanguly Berdymuchammedow am Donnerstag in einer Kabinettssitzung in Aschchabad mit, wie das turkmenische Fernsehen berichtete. Der Staatschef schätzte die Verhandlungen mit dem chinesischen Regierungschef Li Keqiang hoch ein, die am Vortag in der turkmenischen Hauptstadt stattgefunden hatten.

    Die Gespräche gingen mit der Unterzeichnung mehrerer bilateraler Dokumente zu Ende, darunter ein Kreditvertrag zwischen der Staatlichen Entwicklungsbank Chinas und dem staatlichen Energiekonzern Turkmengas über vier Milliarden Dollar.

    Die Reserven des Feldes South Jeleten waren zuvor von Experten der britischen Firma Gaffney, Cline & Associates verifiziert worden. Seine Vorräte würden bei einer Jahresförderung von 50 Milliarden Kubikmeter Gas etwa für 100 Jahre reichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren