04:47 21 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    US-Banken droht neue Krisenwelle - "Fortune"

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Den US-Banken droht eine zweite Krisenwelle, die diesmal nicht von einem Crash auf dem Wohnungsmarkt, sondern von einem Zusammenbruch des Marktes von Geschäftsimmobilien provoziert wird.

    NEW YORK, 28. Juli (RIA Novosti). Den US-Banken droht eine zweite Krisenwelle, die diesmal nicht von einem Crash auf dem Wohnungsmarkt, sondern von einem Zusammenbruch des Marktes von Geschäftsimmobilien provoziert wird.

    Wie das Magazin "Fortune" feststellt, stehen die Geschäftskunden bei den US-Banken mit 1,8 Billionen Dollar in der Kreide.

    Die Rezession hat die Pläne vieler Baufirmen durchkreuzt, die Bürogebäude und Handelseinrichtungen errichten wollen, schreibt das Blatt. Das brachte sie um die erhofften Gewinne. Die Preise für die Büroflächen in Manhattan sanken im zurückliegenden Jahr um 23 Prozent und in Washington um elf Prozent. Dabei stehen elf bis 14 Prozent der Büroflächen in den Businesszentren der beiden Städte leer.

    Das größte Risiko besteht in Krediten in Höhe von 500 Milliarden Dollar, die an Baufirmen gewährt wurden, schreibt "Fortune".

    Seit dem Jahresbeginn gingen in den USA 64 Banken gegenüber 25 im gesamten Jahr zuvor Pleite.