22:39 19 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland und Venezuela basteln weiter an 30-Milliarden-Projekt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Russland und Venezuela haben ihre Pläne für die Erschließung des Ölfeldes Junin 6 und die Gründung einer gemeinsamen Bank präzisiert.

    ST. PETERSBURG, 15. August (RIA Novosti). Russland und Venezuela haben ihre Pläne für die Erschließung des Ölfeldes Junin 6 und die Gründung einer gemeinsamen Bank präzisiert.

    Ein Joint Venture für die Ausbeutung des Ölfeldes Junin 6 in Venezuela soll „in den nächsten Monaten" entstehen, sagte der russische Vizepremier Igor Setschin am Samstagabend nach einer Sitzung der bilateralen Regierungskommission in St. Petersburg.

    Der Gesamtwert des Projekts beträgt vermutlich bis 30 Milliarden US-Dollar, so Setschin. Die erkundeten Vorräte des Vorkommens betragen 53 Milliarden Barrel Öl. Die gemeinsame Ausbeutung war im März 2009 vereinbart worden.

    Fotostrecke: Russisch-venezonalanisches Manöver in der Karibik

    Russische Konzerne, die in Venezuela Öl fördern wollen, haben vorerst laut Setschin um keine staatliche Unterstützung gebeten. Bei Bedarf sei es aber nicht auszuschließen, dass diese Unterstützung durch die geplante gemeinsame Bank mit Venezuela erfolge.

    Venezuelas Vizepräsident Ramon Carrizales sagte, diese Bank solle die Finanzierung von Entwicklungsprojekten ermöglichen. Die Gründung des neuen Kreditinstituts werde voraussichtlich im September während des Russland-Besuchs von Präsident Hugo Chavez endgültg besiegelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren