01:52 19 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    EU-Kommission will Verkauf von Opel nicht blockieren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die EU-Kommission hat keine Pläne, den Verkauf des deutschen Autokonzerns Opel an das Konsortium Magna/Sberbank zu blockieren.

    BRÜSSEL, 20. Oktober (RIA Novosti). Die EU-Kommission hat keine Pläne, den Verkauf des deutschen Autokonzerns Opel an das Konsortium Magna/Sberbank zu blockieren.

    Das erklärte Kommissionssprecher Jonathan Todd am Dienstag in Brüssel. Die EU-Kommission habe nur feststellen wollen, ob die Bundesregierung bei ihren Subventionen für den kriselnden Konzern nicht gegen die Konkurrenz-Gesetzgebung der EU verstoße, sagte er.

    Die Bundesregierung hatte bereits der Leitung des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) und dem Opel-Treuhandrat versichert, dass die dem Opel-Konzern versprochene Finanzhilfe von 4,5 Milliarden Euro unabhängig vom künftigen Käufer gewährt werde.

    Am 10. September hatte GM beschlossen, 55 Prozent der Opel-Anteile an den österreichisch-kanadischen Zulieferer Magna und Russlands größtes Geldhaus Sberbank zu verkaufen. 35 Prozent der Aktien will General Motors für sich behalten. Die restlichen zehn Prozent werden von der Opel-Belegschaft kontrolliert. Aus den Branchenkreisen verlautet, dass der Übernahmevertrag noch in dieser Woche unterzeichnet werden könnte.