22:42 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands größer Mobilfunkanbieter MTS nimmt Milliardenkredit auf

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 10

    Russlands größter Mobilfunkanbieter MTS wird bei einem Bankenkonsortium einen Kredit über 1,074 Milliarden US-Dollar aufnehmen.

    MOSKAU, 20. November (RIA Novosti). Russlands größter Mobilfunkanbieter MTS wird bei einem Bankenkonsortium einen Kredit über 1,074 Milliarden US-Dollar aufnehmen.

    Wie das Unternehmen am Freitag in Moskau mitteilte, wurde das Abkommen bereits mit den zuständigen Banken unterzeichnet. Garantien seien von der schwedischen Kreditagentur EKN gewährt worden. Der Kreditsatz werde um 1,15 Prozentpunkte über dem Londoner Zinssatz im Interbankenhandel (LIBOR) liegen, hieß es.

    Der Kredit soll in zwei Tranchen gewährt werden: 428,9 Millionen bzw. 645,5 Millionen Dollar, die entsprechend bis Juni 2019 und bis Oktober 2020 zurückzuzahlen sind. Der Kredit wurde von Calyon, ING Bank N.V., Nordea Bank AB und der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG arrangiert. Die Mittel sind für den Erwerb von Ausrüstungen beim Konzern Ericsson zum Ausbau der Mobilfunknetze bestimmt.

    MTS mit mehr als 100 Millionen Kunden in Russland , der Ukraine, Usbekistan, Turkmenistan, Armenien und Weißrussland ist der größte russische Mobilfunkanbieter. Januar-September 2009 erwirtschaftete MTS einen nach US-GAAP kalkulierten Überschuss in Höhe von 999,8 Millionen Dollar, 43,8 Prozent weniger als in dem Berichtszeitraum des Vorjahres. Der Umsatzerlös schrumpfte um 21,8 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren