00:08 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    EU schließt Gaskrise Anfang 2010 nicht aus

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Europäische Union (EU) schließt eine neue Gaskrise Anfang 2010 nicht aus.

    BRÜSSEL, 07. Dezember (RIA Novosti). Die Europäische Union (EU) schließt eine neue Gaskrise Anfang 2010 nicht aus.

    "Jetzt liegt es mehr oder weniger klar auf der Hand, dass 2009 ohne Krisen zu Ende geht, während es 2010 gewisse Risiken gibt", sagte EU-Energiekommissar Andris Piebalgs am Montag in Brüssel nach einer turnusmäßigen Sitzung der EU-Energieminister. Dabei wies er auf Anstrengungen hin, die die Ukraine zur Verhinderung des Gaskrise unternimmt.

    Zugleich stellte die schwedische Energieministerin Maud Olofsson fest, dass die EU-Länder jetzt deutlich besser auf eine eventuelle Gaskrise gefasst seien als ein Jahr davor.

    Am 1. Januar 2009 hatte Russland wegen unbezahlter Gasrechnungen Kiew den Gashahn abgedreht. Darauf hin zapfte die Ukraine die Exportpipeline an und blockierte die Durchleitung von Gas nach Europa. Gazprom sah sich gezwungen, den Gastransit am 7. Januar komplett einzustellen, der nach langwierigen Verhandlungen erst am 20. Januar wiederhergestellt wurde. Durch die Gasblockade waren mehrere europäische Länder, vor allem in Südeuropa, schwer betroffen gewesen.

    Fotoreihe: Transport von russischem Erdgas für europäischen Verbraucher

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren