18:38 20 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kampf gegen Etatdefizit zehrt stärker an russischen Staatsreserven

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Um die Neuverschuldung teilweise zu begleichen, will die russische Regierung im zweiten Halbjahr 2009 mehr Geld aus ihrem Reservefonds ausgeben als ursprünglich geplant.

    MOSKAU, 17. Dezember (RIA Novosti). Um die Neuverschuldung teilweise zu begleichen, will die russische Regierung im zweiten Halbjahr 2009 mehr Geld aus ihrem Reservefonds ausgeben als ursprünglich geplant.

    Wie das Kabinett am Donnerstag mitteilte, sollen umgerechnet 35 Milliarden Euro für diese Zwecke aus dem staatlichen Reservefonds kommen. Ursprünglich waren umgerechnet 31 Milliarden Euro eingeplant.

    Im ersten Halbjahr 2009 hatte die Regierung rund 33 Milliarden Euro (nach dem heutigen Wechselkurs) für die Begleichung der Neuverschuldung ausgegeben.

    Das russische Etatdefizit soll im laufenden Jahr rund 70 Milliarden Euro (7,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes) betragen. Von diesen Zahlen war die Staatsduma bei ihren Haushaltskorrekturen im September ausgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren