21:46 21 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Krise bestätigt: Russische Wirtschaft ist marktorientiert - Finanzminister Kudrin

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die Weltkrise hat gezeigt, dass Russland zu einer zivilisierten Marktwirtschaft geworden ist.

    MOSKAU, 23. Dezember (RIA Novosti). Die Weltkrise hat gezeigt, dass Russland zu einer zivilisierten Marktwirtschaft geworden ist.

    Ruslands Vizepremier und Finanzminister Alexej Kudrin hält das für das Hauptereignis des ablaufenden Jahres.

    Er verglich die heutige Krise mit den Krisen in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts, als die russische Wirtschaft um 50 Prozent zurückging, die Inflation mehr als 80 Prozent im Jahr betrug und die Einnahmen der Bevölkerung um 16 Prozent sanken.

    „Derzeit leben wir im Rahmen von Marktmechanismen und Markzyklen. Wir haben diesen Weltzyklus am eigenen Leibe erfahren. Wir arbeiten heute als eine normale Marktwirtschaft… Wir haben uns zivilisiert benommen“, sagte Kudrin auf einer Pressekonferenz in Moskau.

    Als Hauptfehlschlag des Jahres bezeichnete Kudrin den Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 8,5 Prozent und als Hauptleistung den Ausweg der russischen Wirtschaft aus der Rezession im dritten Quartal.

    Die Inflation in Russland wird sich 2009 auf 8,8 bis neun Prozent belaufen. Die Regierung will sie im kommenden Jahr auf 7,5 bis 6,5 Prozent senken. Das Realeinkommen der Bevölkerung wird laut Prognose des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung 2009 um 0,7 Prozent zunehmen und im kommenden Jahr weiter wachsen, führte Kudrin aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren