11:39 15 November 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom unterzeichnet mit China Rahmenvertrag für Gaslieferungen - MEHR

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der russische Energiekonzern Gazprom und PetroChina, Tochter des chinesischen Öl- und Gaskonzerns CNPC, haben ein Rahmenabkommen über russische Gaslieferungen nach China geschlossen.

    MOSKAU, 28. Dezember (RIA Novosti). Der russische Energiekonzern Gazprom und PetroChina, Tochter des chinesischen Öl- und Gaskonzerns CNPC, haben ein Rahmenabkommen über russische Gaslieferungen nach China geschlossen.

    Das Abkommen, das die technischen und kommerziellen Rahmenbedingungen für Gaslieferungen festlegt, sei bei den Verhandlungen des Gazprom-Vizevorstandschefs Alexander Medwedew in China unterzeichnet worden, teilte der russische Konzern am Montag mit. Konkrete Lieferbedingungen sollen im ersten Quartal 2010 ausgehandelt werden.

    Zuvor hatte Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow mitgeteilt, dass die Gasmenge, die Russland nach China liefern will, etwa einem Drittel des von Europa abgenommenen russischen Gases entsprechen werde.

    "Der Ostmarkt wird offensichtlich nicht so groß sein, wie der europäische... Er wird aber in den nächsten Jahren viel schneller wachsen", sagte Kuprijanow. In diesem Jahr wird Gazprom vorläufigen Schätzungen zufolge etwa 142,5 Milliarden Kubikmeter Gas nach Europa pumpen und dabei etwas mehr als 40 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

    Ein Gas-Memorandum zwischen Russland und China war bereits 2006 unterzeichnet worden. Der Lieferbeginn wurde aber mehrmals verschoben, weil die Seiten sich nicht auf die Preisbildungsformel einigen konnten. Das Gas für China soll in Sibirien, dem Fernen Osten und im Festlandsockel der Sachalin-Insel gefördert werden. Auf CNPC entfallen 79 Prozent aller Öllieferungen auf dem chinesischen Binnenmarkt und 95 Prozent des heimischen Gasmarktes.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren