19:32 23 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Neue internationale Gasleitung von den Präsidenten Turkmeniens und Irans eröffnet

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die Präsidenten von Turkmenien und Iran, Gurbanguly Berdymuchamedow und Mahmud Ahmadinedschad, der zu einem offiziellen Besuch in Turkmenien weilt, haben am Mittwoch an der feierlichen Inbetriebnahme der neuen Gaspipeline Turkmenien-Iran teilgenommen.

    SERACHS (Turkmenien), 06. Januar (RIA Novosti). Die Präsidenten von Turkmenien und Iran, Gurbanguly Berdymuchamedow und Mahmud Ahmadinedschad, der zu einem offiziellen Besuch in Turkmenien weilt, haben am Mittwoch an der feierlichen Inbetriebnahme der neuen Gaspipeline Turkmenien-Iran teilgenommen. Das ist die zweite Gasleitung, der die beiden Nachbarstaaten verbindet.

    Die neue Gasleitung wird es ermöglichen, die turkmenischen Gaslieferungen von den heutigen acht Milliarden Kubikmetern auf 14 Milliarden und dann auch auf 20 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr zu steigern.

    Während der Eröffnungszeremonie hob Berdymuchamedow hervor, dass die neue Rohrleitung die Möglichkeiten beider Länder bei der Finanzierung und dem Bau solch komplizierter Anlagen zeige.

    Ahmadinedschad verwies seinerseits darauf, dass die Inbetriebnahme der neuen Gasleitung zu einem starken Impuls für die Entwicklung der Zusammenarbeit im Gassektor zwischen Iran und Turkmenien und für die Lieferung von turkmenischem Gas im Transit durch Iran in die Region des Persischen Golfes und für den Weltmarkt werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren