19:48 15 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft

    Renault-Chef lobt Avtovaz-Politik und prophezeit Wachstum für russischen Automarkt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    AvtoVAZ-Krise (26)
    0 10
    Abonnieren

    Die Leitung des Automobilkonzerns Renault-Nissan hält die Anti-Krisen-Maßnahmen des neuen AvtoVAZ-Direktors, Igor Komarow, für effektiv.

    MOSKAU, 01. März (RIA Novosti). Die Leitung des Automobilkonzerns Renault-Nissan hält die Anti-Krisen-Maßnahmen des neuen AvtoVAZ-Direktors, Igor Komarow, für effektiv.

    Das äußerte Renault-Chef Carlos Ghosn am Montag. Ihm zufolge helfen diese Maßnahmen dem russischen Automobilbauer bei seiner völligen Umstrukturierung.

    Laut Ghosn hat der russische Automobilmarkt seinen Tiefpunkt bereits erreicht und wird sich 2010 erholen. Der europäische Automarkt werde dagegen um 10 Prozent schrumpfen.

    Die ASM-Holding, die die russische Automobilindustrie untersucht hat, erwartet im laufenden Jahr gegenüber 2009 ein Produktionswachstum bei Pkws um 34 Prozent auf 800 000 Fahrzeuge. Die Verkäufe sollten Experten zufolge um 6,8 Prozent auf 1,5 Millionen Autos steigen. Diese Prognose stammt vom Januar 2010.

    AvtoVAZ ist der größte Pkw-Hersteller Russlands. Ende des vergangenen Jahres stand der Konzern wegen der Weltfinanzkrise kurz vor der Pleite, als Komarow zum Direktor des Unternehmens ernannt wurde. "Wir unterstützen ihn völlig, er kann bei uns aber immer um Rat fragen", sagte Ghosn.

    Rostechnologii, das Investmenthaus Troika Dialog und die Allianz Renault-Nissan halten je 25 Prozent plus eine Aktie des AvtoVAZ-Konzerns.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    AvtoVAZ-Krise (26)

    Zum Thema:

    Mindestens sieben Schiffe im iranischen Hafen in Brand geraten
    Merkel spricht mit Putin – Konflikt in der Ukraine im Fokus
    Dafür wurde die EU geschaffen – Trump erläutert