06:54 25 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Saudi-Arabien mit Erdölpreisen zufrieden - Quoten bleiben unverändert

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Saudi-Arabien ist mit den Erdölpreisen in Höhe von 70 bis 80 Dollar pro Barrel zufrieden und will bei dem turnusmäßigen Treffen am 17. März in Wien die OPEC-Politik in Bezug auf die Erdölquoten nicht ändern.

    MOSKAU, 16. März (RIA Novosti). Saudi-Arabien ist mit den Erdölpreisen in Höhe von 70 bis 80 Dollar pro Barrel zufrieden und will bei dem turnusmäßigen Treffen am 17. März in Wien die OPEC-Politik in Bezug auf die Erdölquoten nicht ändern.

    Das teilte Bloomberg unter Hinweis auf den Ölminister des Landes, Ali Al-Naimi, mit.

    "Wir sind mit dem Markt sehr zufrieden. Um die Wirtschaft ist es gut bestellt. Deshalb sehe ich keinen Grund, sich in diese Situation einzumischen. Die Preise liegen im Bereich von 70 bis 80 Dollar pro Barrel", sagte er in Wien, wo sich die OPEC am Mittwoch treffen wird.

    "An Brennstoff mangelt es nicht. Es gibt Investitionen. Die Nachfrage ist im Wachstum begriffen. Alle sind zufrieden", äußerte der Minister und fügte hinzu, dass er mit der Einhaltung der OPEC-Quoten zufrieden sei und keine Änderungen der Quotenpolitik prognostiziere.

    Am Vortag wurde mitgeteilt, dass sich der Iran und Venezuela auch für die Beibehaltung der bestehenden Quoten einsetzen werden.

    Die OPEC hatte auf der außerordentlichen Konferenz am 22. Dezember 2009 in Angola die Gesamtquote für die Fördermenge auf dem Stand vom 1. Januar 2009 (24,84 Millionen Barrel täglich) belassen.

    Im Februar 2010 belief sich der Durchschnittspreis für ein Barrel OPEC-Öls auf 72,99 Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren