19:38 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Ukraine plant Einstieg bei GLONASS

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russisches Navigationssystem GLONASS (170)
    0 0 03

    Nachdem der Kreml der Ukraine gemeinsame Projekte auf Basis des russischen Satellitennavigationssystems GLONASS vorgeschlagen hat, kündigt die Regierung in Kiew nun eine „aktive Beteiligung“ daran an.

    KIEW, 17. März (RIA Novosti). Nachdem der Kreml der Ukraine gemeinsame Projekte auf Basis des russischen Satellitennavigationssystems GLONASS vorgeschlagen hat, kündigt die Regierung in Kiew nun eine „aktive Beteiligung“ daran an.

    „Die Ukraine wird sich aktiv am Aufbau von GLONASS beteiligen“, erklärte das ukrainische Präsidialamt am Mittwoch. Präsident Viktor Janukowitsch sei darauf bei seinem jüngsten Gespräch mit seinem kasachischen Atmskollegen Nursultan Nasarbajew eingegangen. In Kasachstan befindet sich der Weltraumbahnhof Baikonur.

    Worum es sich bei dieser Beteiligung konkret handeln soll, wurde nicht mitgeteilt. Am 5. März hatte der russische Präsident Dmitri Medwedew bei den Gesprächen im Kreml seinem ukrainischen Amtskollegen vorgeschlagen, gemeinsame Projekte auf Basis des GLONASS-Netzes zu erwägen. Es geht laut Medwedew darum, den „einheitlichen Navigationsraum der beiden Länder“ entsprechend zu nutzen.

    Zurzeit befinden sich 19 funktionierende GLONASS-Satelliten im All. Das reicht für das russische Territorium zwar aus. Um die ganze Erdoberfläche abzudecken, sind aber 24 Satelliten im Einsatz nötig.

    Fotostrecke: Vizepremier testet GLONASS am Südpol

    Themen:
    Russisches Navigationssystem GLONASS (170)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren