19:37 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Umsatz von Metro Group in Russland 2009 um zehn Prozent geschrumpft

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die deutsche Metro Group hat im vergangenen Jahr in Russland 3,436 Milliarden Euro umgesetzt, 10,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

    MOSKAU, 17. März (RIA Novosti). Die deutsche Metro Group hat im vergangenen Jahr in Russland 3,436 Milliarden Euro umgesetzt, 10,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

    Das teilte der Konzern am Mittwoch in Moskau mit. In Russland ist die Unternehmensgruppe mit Großhandels-Hypermärkten Metro Cash & Carry, Elektronikmärkten Media Markt und der Lebensmittelkette Real vertreten.

    Metro Cash & Carry verbuchte beim Umsatz ein Minus von 15 Prozent auf 2,594 Milliarden Euro. Dagegen meldeten Real ein Plus von 8,1 Prozent auf 437 Millionen Euro sowie Media Markt und Saturn ebenfalls ein Plus von 8,2 Prozent auf 405 Millionen Euro.

    Die Zahl der Hypermärkte von Metro Cash & Carry stieg 2009 um vier auf 52. Im vergangenen Jahr eröffnete die Metro Group auch drei Real-Märkte, deren Zahl somit auf 15 wuchs. Die Gruppe betreibt in Russland 20 Media-Markt-Geschäfte, von denen sechs 2009 eröffnet wurden.

    Die Metro AG ist eine in Düsseldorf ansässige Holding-Gesellschaft mehrerer Großhandels- und Einzelhandelsunternehmen. Die Metro-Gruppe beschäftigt nach eigenen Angaben gegenwärtig weltweit rund 290 000 Mitarbeiter, davon etwa 127 000 in Deutschland. Mit ihren Vertriebsmarken ist Metro bislang in 32 Ländern aktiv. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Holding einen Überschuss von 383 Millionen Euro, 4,5 Prozent weniger als 2008.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren