04:48 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Wintershall und Gazprom wollen gemeinsam in Nordsee Erdgas gewinnen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Der größte deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent Wintershall Holding GmbH will 2011gemeinsam mit dem russischen Energiekonzern Gazprom die Gasförderung in der Nordsee aufnehmen.

    KASSEL, 18. März (RIA Novosti). Der größte deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent Wintershall Holding GmbH will 2011gemeinsam mit dem russischen Energiekonzern Gazprom die Gasförderung in der Nordsee aufnehmen.

    Dem Vorstandsmitglied von Wintershall Ties Thiessen zufolge handelt es sich um das Feld Wingate im britischen Teil der Nordsee.

    2008 hat Wintershall in dem Teilblock 44,25b (ehemals Dimple), wo das Unternehmen mit 49,5 Prozent die Mehrheitsbeteiligung besitzt, eine Explorationsbohrung abgeteuft. Als "Wingate" soll der Fund ab 2010 in die Entwicklung gehen und bereits ab 2011 zur Förderung beitragen, so die Wintershall-Pressestelle.

    Wintershall, mit Sitz in Kassel, ist eine 100-prozentige Tochter der BASF und seit mehr als 75 Jahren auf dem Gebiet der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas aktiv. Der Konzern ist in Europa, Nordafrika, Südamerika sowie in Russland und am Kaspischen Meer tätig.

    Wintershall hält wie auch der deutsche Energiekonzern E.ON Ruhrgas 20 Prozent an der Gasleitung Nord Stream, die russisches Erdgas nach Europa in Umgehung der Ukraine führen soll. 51 Prozent gehören dem russischen Unternehmen Gazprom und die restlichen neun Prozent der niederländischen Gasunie.