02:31 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Siemens plant weitgehenden Stellenabbau

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Der deutsche Technologiekonzern Siemens will bei einer Umstrukturierung des Bereichs Informationstechnologien bis zum Jahr 2011 weltweit 4200 Arbeitsplätze streichen. Das teilte der Pressedienst des Konzerns am Donnerstag mit.

    KASSEL, 18. März (RIA Novosti). Der deutsche Technologiekonzern Siemens will bei einer Umstrukturierung des Bereichs Informationstechnologien bis zum Jahr 2011 weltweit 4200 Arbeitsplätze streichen. Das teilte der Pressedienst des Konzerns am Donnerstag mit.

    Allein in Deutschland sollen etwa 2000 Angestellte entlassen werden. Derzeit sind in den Abteilungen Informationstechnologien des Konzerns weltweit 35 000 Menschen, davon rund 9700 in Deutschland, beschäftigt.

    Die Gewerkschaft IG Metall und der Siemens-Betriebsrat lehnen laut der Nachrichtenagentur DDP die Pläne der Konzernleitung entschieden ab. Betriebsratschef Lothar Adler spricht von einer ungewissen Zukunft für mehr als 2000 Mitarbeiter.

    Wie die Nachrichtenagentur weiter meldet, kämpfen die Abteilungen Informationstechnologien des Konzerns seit Jahren gegen die sinkenden Verkaufszahlen. Ende Dezember 2009 sei eine Umstrukturierung in diesem Bereich angekündigt worden.

    Der Umsatz von Siemens im vorigen Geschäftsjahr hat 4,7 Milliarden Euro und der Gewinn 90 Millionen Euro betragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren