08:56 21 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kasachstan erhöht Getreidemengen für Export

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die kasachische Getreidereserve für den Export im Marketingjahr 2009 bildet 12,5 bis 13 Millionen Tonnen, teilte der stellvertretende Landwirtschaftsminister Kasachstans, Arman Jewnijew, am Donnerstag auf einer internationalen Getreide-Konferenz in der Hauptstadt Astana mit.

    ASTANA, 01. April (RIA Novosti). Die kasachische Getreidereserve für den Export im Marketingjahr 2009 bildet 12,5 bis 13 Millionen Tonnen, teilte der stellvertretende Landwirtschaftsminister Kasachstans, Arman Jewnijew, am Donnerstag auf einer internationalen Getreide-Konferenz in der Hauptstadt Astana mit.

    Früher wurde das Exportpotenzial bei kasachischem Getreide auf neun Millionen Tonnen geschätzt.

    Die Getreideernte in Kasachstan übertraf im vergangenen Jahr 20 Millionen Tonnen. Seit dem 1. Juli 2009 exportierte das Land 5,5 Millionen Tonnen Getreide und Mehl, nur 0,5 Millionen Tonnen davon über das Territorium Russlands.

    Unter Berücksichtigung der Anfangsbestände kann die Getreidereserve für den Export auf 12,5 bis 13 Millionen Tonnen erhöht werden, sagte Jewnijew.

    Früher hatte der Landwirtschaftsminister der mittelasiatischen Republik, Akylbek Kurischbajew, auf die Schwierigkeiten bei der Ausfuhr von kasachischem Getreide über die Schwarzmeer- und Ostseehäfen in diesem Jahr verwiesen: Russland und die Ukraine hatten im vergangenen Jahr eine hohe Getreideernte und verladen über diese Häfen das eigene Getreide.

    Das Problem des Absatzes von kasachischem Getreide ist vor dem Hintergrund der gesunkenen Getreidepreise auf dem Weltmarkt und der gestiegenen Getreideproduktion in den Ländern, die traditionell Getreide aus Kasachstan importieren, äußerst akut geworden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren