20:43 18 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland zahlt eine Milliarde US-Dollar für Einstieg in venezolanisches Ölprojekt

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russlands Regierungschef Wladimir Putin in Venezuela (13)
    0 801

    Russische Unternehmen zahlen eine Milliarde US-Dollar für den Einstieg in das Projekt zur Erschließung des Erdölvorkommens Junin-6 in Venezuela. Die erste Tranche von 600 Millionen US-Dollar ist bereits überwiesen.

    CARACAS, 03. April (RIA Novosti). Russische Unternehmen zahlen eine Milliarde US-Dollar für den Einstieg in das Projekt zur Erschließung des Erdölvorkommens Junin-6 in Venezuela. Die erste Tranche von 600 Millionen US-Dollar ist bereits überwiesen.

    Das teilte der russische Premier Wladimir Putin am Freitag in Caracas auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez mit.

    „Die russischen Teilnehmer haben sich verpflichtet, die so genannte Eintrittskarte im Wert von einer Milliarde US-Dollar für die Beteiligung an diesem Projekt zu bezahlen. Ich möchte nun Unterlagen zur ersten Tranche in Höhe von 600 Millionen US-Dollar übergeben“, sagte Putin.

    Laut früheren Berichten soll das russische Erdölkonsortium von fünf Großunternehmen in diesem Jahr 60 bis 80 Millionen US-Dollar in geologische Erkundungsarbeiten sowie in organisatorische Arbeiten im Ölfeld Junin-6 anlegen. Die Investitionen in das auf 25 Jahre ausgelegte Projekt zum Abbau des Vorkommens werden auf insgesamt 20 Milliarden US-Dollar geschätzt.

    Das Abkommen über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für den Abbau des Vorkommens war vor einem Monat in Moskau unterzeichnet worden. Das Joint Venture umfasst die venezolanische staatliche Ölkorporation Petroleos de Venezuela (PdVSA) und das russische „Nationale Erdölkonsortium“, dem Gazprom Neft, Rosneft, Lukoil, TNK-BP und Surgutneftegaz angehören. Die russische Seite hat einen Anteil von 40 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen.

    Die Arbeiten im Rahmen des Projektes sollen noch in diesem Jahr aufgenommen werden.

    Themen:
    Russlands Regierungschef Wladimir Putin in Venezuela (13)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren