14:56 23 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland will Uran in Namibia fördern

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    Russland will Uran in Namibia fördern. Beide Staaten unterzeichnen voraussichtlich am Donnerstag ein Abkommen über gemeinsame Erschließung namibischer Vorkommen.

    MOSKAU, 18. Mai (RIA Novosti). Russland will Uran in Namibia fördern. Beide Staaten unterzeichnen voraussichtlich am Donnerstag ein Abkommen über gemeinsame Erschließung namibischer Vorkommen.

    Das teilte der russische Minister für Naturressourcen, Juri Trutnew, am Dienstag in Moskau nach einer Sitzung der bilateralen Kommmission für Handels- und Wirtschaftskooperation mit. Während der Sitzung seien zudem Gemeinschaftsprojekte im Energiesektor und ein Vorhaben zum Bau einer Eisenbahnstrecke durch russische Unternehmen in dem afrikanischen Land erörtert worden.

    Zuvor hatte die russische Uranholding Atomredmetzoloto Kaufinteresse an Uranvorkommen in Namibia signalisiert. In dem südwestafrikanischen Land liegen rund fünf Prozent der weltweiten Gesamtreserven an Uranerz. Atomredmetzoloto ist der fünftgrößte Uranförderer der Welt und verfügt mit 538.000 Tonnen über die zweitgrößten Uranreserven unter allen Förderunternehmen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren