03:58 19 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Algerien beschließt enorme Investitionen in Infrastruktur-Projekte

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 18 0 0

    Die algerische Regierung hat einen Plan zur Entwicklung der Infrastruktur für die Jahre 2010 bis 2014 bestätigt, der Investitionen in Gesamthöhe von 286 Milliarden US-Dollar vorsieht, berichten algerische Medien am Dienstag.

    KAIRO, 25. Mai (RIA Novosti). Die algerische Regierung hat einen Plan zur Entwicklung der Infrastruktur für die Jahre 2010 bis 2014 bestätigt, der Investitionen in Gesamthöhe von 286 Milliarden US-Dollar vorsieht, berichten algerische Medien am Dienstag.

    Wie die Zeitung Liberation schreibt, werden 130 Milliarden US-Dollar davon für bereits in Angriff genommene Projekte benötigt. Es handelt sich um den Bau von Eisenbahnen und Autostraßen sowie um Wasserbauprojekte.

    Weitere 156 Milliarden US-Dollar sollen in neue Vorhaben investiert werden. Dabei geht es um den Bau von zwei Millionen Wohnungen, die Schaffung von drei Millionen Arbeitsplätzen sowie um Investitionen in die Bereiche Landwirtschaft, Energetik, Bildungswesen, Sport und Kultur.

    Dem algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika zufolge werden die nationalen Reserven maximal genutzt, was eine strenge Kontrolle erforderlich mache.

    Diese immensen Kapitalanlagen würden sorgfältig kontrolliert, damit keine Mehrkosten entstünden, so Bouteflika.

    Die zuständigen Minister sollen jährlich Rechenschaft über die ausgegebenen Mittel ablegen.

    Der Präsident schloss dabei die Aufnahme von Krediten im Ausland aus. Dies zeugt laut Medienberichten davon, dass der Staatshaushalt im Falle eines Rückganges der Einnahmen aus dem Erdöl- und Erdgasexport revidiert werden kann.