18:36 16 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Pakistan will trotz Sanktionen Gas vom Iran kaufen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 01

    Pakistan will Gas, trotz internationaler Sanktionen und Warnungen aus den USA, aus dem Iran beziehen.

    NEU DELHI, 21. Juni (RIA Novosti). Pakistan will Gas, trotz internationaler Sanktionen und Warnungen aus den USA, aus dem Iran beziehen.

    „Das Projekt der Gasleitung wird trotz Sanktionen gegen den Iran fortgesetzt“, zitieren die pakistanischen Medien den Außenminister, Schah Mehmood Qureshi, am Montag. Er sagte das, kurz nachdem der US-Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan, Richard Holbrooke, am Sonntag Islamabad aufgerufen hatte, auf die Beteiligung am Bau der Gaspipeline aus dem Iran zu verzichten. Holbrooke zufolge will der US-Kongress ein Paket neuer Gesetze verabschieden, die Sanktionen auch gegen Unternehmen vorsehen, die mit dem Iran kooperieren.

    Islamabad gab aber bereits mehrmals bekannt, dass diese Gasleitung für das Land wegen akuter Energieknappheit notwendig ist. Eine alternative Gasleitung aus Turkmenistan über afghanisches Territorium sei wegen der instabilen Situation in Afghanistan in absehbarer Zeit unrealistisch.

    Teheran und Islamabad haben Mitte Juni ein Abkommen über Lieferungen von iranischem Erdgas nach Pakistan unterzeichnet. Die Leitung soll voraussichtlich 2014 in Betrieb genommen werden. Somit wird Pakistan 7,8 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich beziehen können.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren