11:09 24 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Iran und Russland wollen enge Kooperation in Energiewirtschaft anbahnen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Irans Ölminister Massoud Mir-Kazemi wird am Mittwoch mit Russlands Energiewirtschaftsminister Sergej Schmatko in Moskau verhandeln.

    MOSKAU, 14. Juli (RIA Novosti). Irans Ölminister Massoud Mir-Kazemi wird am Mittwoch mit Russlands Energiewirtschaftsminister Sergej Schmatko in Moskau verhandeln.

    Wie iranische Medien am Montag berichteten, soll während des Besuchs ein Abkommen über die Vorbereitung eines Programms der Zusammenarbeit zwischen dem Iran und Russland in der Energiewirtschaft für die nächsten 30 Jahre geschlossen werden.

    Nach Angaben von Hussein Ismaili, Chef des Ressorts Europa, Amerika und Kaspisches Meer des Sekretariats für internationale Beziehungen des iranischen Ölministeriums, soll das Abkommen vorsehen, dass die iranischen Investoren das Recht auf Investitionen in Russlands Öl- und Gasindustrie bekommen.

    Wie die Nachrichtenagentur SHANA unter Berufung auf Ismaili berichtete, regelt der zentrale Punkt des Programms die Kooperation des Irans und Russlands bei der Entwicklung der Öl- und Gasvorkommen in beiden Ländern sowie in Drittländern.

    Der gegenseitige Verkauf von Öl an den Börsen beider Länder sowie die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen und einer gemeinsamen Bank für Energiewirtschaft sollen im Programm ebenfalls ihren Niederschlag finden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren