01:48 21 September 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    BP beginnt mit Niederbringen einer Bohrung in Libyen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die durch einen Ölskandal berühmt berüchtigte Ölgesellschaft BP will in den nächsten Wochen ein tiefes Ölbohrloch am Schelf von Libyen niederbringen.

    MOSKAU, 14. Juli (RIA Novosti). Die durch einen Ölskandal berühmt berüchtigte Ölgesellschaft BP will in den nächsten Wochen ein tiefes Ölbohrloch am Schelf von Libyen niederbringen.

    Das meldet Bloomberg unter Berufung auf BP-Sprecher Robert Wine.

    Der britische Ölkonzern hatte im Jahr 2007 mit dem libyschen Staatsunternehmen National Oil Corp. (NOC) ein Abkommen über die Förderung beziehungsweise Erkundung von Öl in diesem Land unterzeichnet, nachdem die internationalen Sanktionen, die das Engagement ausländischer Unternehmen in Libyen verboten hatten, aufgehoben worden waren.

    BP hat im vorigen Jahr seismische Erkundungsarbeiten am Schelf Libyens durchgeführt und den Ort für ein zukünftiges Bohrloch im Ghadames-Becken abgesteckt. Wie früher mitgeteilt wurde, soll die Ölsonde 1737 Meter tief sein.

    Die Erdölvorräte Libyens werden auf 44,3 Milliarden Barrel geschätzt und gelten als die größten in Afrika.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren