18:45 08 April 2020
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russische Hubschrauber lernen indischen Rüstungsmarkt kennen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russlands Waffenexporte (275)
    0 0 0
    Abonnieren

    Russlands Rüstungskonzern Oboronprom will dem indischen Unternehmen Verctra Group vier Hubschrauber vom Typ Kamow Ka-32 liefern.

    FARNBOROUGH, 19. Juli (RIA Novosti). Russlands Rüstungskonzern Oboronprom will dem indischen Unternehmen Verctra Group vier Hubschrauber vom Typ Kamow Ka-32 liefern.

    Ein Abkommen dazu wurde am Montag zwischen beiden Unternehmen unterzeichnet. Der Deal ist 30 Millionen Euro schwer.

    „Es handelt nur um vier Maschinen, es ist aber wichtig, dass der indische Markt damit für russische Hubschrauber geöffnet wird“, sagte der Oboronprom-Generaldirektor, Andrej Reus, am Montag nach der Unterzeichnung des Abkommens.

    Fotoreihe: 60 Jahre Kamow-Hubschrauber

    Der russische multifunktionale Hubschrauber Ka-32 verschiedener Modifikationen eignet sich unter anderem für den Transport von Passagieren und Gütern, für Patrouillenflüge sowie für den Einsatz bei Such- und Rettungsoperationen.

    Sein Hersteller Kamow zählt zur Holding Russian Helicopters, die zum Staatskonzern Oboronprom gehört.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russlands Waffenexporte (275)

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    BILD hetzt mal wieder – Heute: „Kreml-Propagandisten schüren Corona-Aufruhr”
    Weltärztevorstand Montgomery rechnet mit „kontrollierter Durchseuchung“ bei Corona ab – Exklusiv