06:32 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Italienischer Autodesigner Pininfarina will sowjetische Luxuskarrosse reanimieren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die italienische Karosseriebau- und Designfirma Pininfarina will auf der Plattform der sowjetischen Staatslimousine ZIL, die seit Jahren nur noch auf Nachfrage einzelgefertigt wird, ein völlig neues Luxusfahrzeug für russische Spitzenpolitiker entwickeln.

    Die italienische Karosseriebau- und Designfirma Pininfarina will auf der Plattform der sowjetischen Staatslimousine ZIL, die seit Jahren nur noch auf Nachfrage einzelgefertigt wird, ein völlig neues Luxusfahrzeug für russische Spitzenpolitiker entwickeln.

    Die Leitung des italienischen Konzerns komme demnächst nach Moskau, um mit der Stadtverwaltung über eine Nutzung der Kapazitäten des in der Hauptstadt ansässigen Herstellers ZIL zu verhandeln, teilte Gabriel Misty, Präsident der Investmentgesellschaft ItalTradeInvest, des russischen Partners von Pininfarina, am Mittwoch mit.

    Die Entwicklung des neuen Luxuswagens auf der Grundlage der existierenden ZIL-Plattform würde ein paar Monate in Anspruch nehmen und mehrere Dutzend Millionen Euro kosten.

    Kreml-Vermögensverwalter Wladimir Koschin hatte im Mai eingeräumt,  dass die russischen Spitzenpolitiker künftig wieder mit den heimischen ZILs statt mit ausländischen Luxuskarossen fahren würden. Die sowjetische Staatslimousine, die schon seit langem nicht mehr serienmäßig hergestellt wird, ist aber technisch seit 1985 nicht mehr weiterentwickelt worden.

    Pininfarina ist einer der renommiertesten Karosseriedesigner der Welt und hat unter anderem Designkonzepte für die Marken Ferrari, Maserati, Alfa Romeo, Mitsubishi, Ford und Citroen entworfen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren