21:27 21 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Moskau erwägt Steuervergünstigungen für ausländische Investoren

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Die Behörden Moskaus schlagen vor, die Anzahl von Verwaltungsverfahren zu vereinfachen und ausländischen Investoren Steuervergünstigungen zu gewähren.

    Die Behörden Moskaus schlagen vor, die Anzahl von Verwaltungsverfahren zu vereinfachen und ausländischen Investoren Steuervergünstigungen zu gewähren.

    Das sagte Georgi Muradow, Leiter des Departements für Außenwirtschafts- und internationale Beziehungen, am Dienstag in einer Sitzung der Regierung Moskaus.

    „Es ist notwendig, die territorialen Investitionsschwerpunkte für die einzelnen Branchen festzulegen. Die Exekutive muss die Wichtigkeit der Bauobjekte bestimmen. Wir müssen auch über die Schaffung eines „Ein-Schalter-Systems für ausländische Investoren nachdenken“, sagte Muradow in der Sitzung, in der die Konzeption zur Entwicklung der Außenwirtschaftsbeziehungen Moskaus besprochen wurde.

    Er verwies darauf, dass der Umfang der 2009 akkumulierten direkten ausländischen Investitionen 27 Milliarden US-Dollar betragen hatte.

    Wie der Beamte weiter berichtete, belief sich der Kapitalausfuhr aus Moskau 2009 auf 58 Milliarden US-Dollar. 16 Milliarden davon waren direkte Auslandsinvestitionen.

    Er betonte, dass direkte ausländische Investitionen in die Industrie und Wissenschaft für die Stadt von besonderer Bedeutung seien.

    „Aber im vorigen Jahr wurden insgesamt nur 400 Millionen US-Dollar in diese Bereiche investiert, was ein Prozent vom Gesamtumfang der Investitionen ausmacht“, sagte Muradow abschließend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren