19:36 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Keine Risiken für Rubel-Stabilität - Finanzminister Kudrin

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 10

    Russlands Vizepremier und Finanzminister Alexej Kudrin sieht keine ernsthaften Risiken für die Stabilität der russischen Währung. „Für die Rubel-Stabilität sehe ich keine ernst zu nehmenden Risiken“, sagte er am Donnerstag nach einer Kabinettsitzung am Donnerstag.

    MOSKAU, 24. September (RIA Novosti). Russlands Vizepremier und Finanzminister Alexej Kudrin sieht keine ernsthaften Risiken für die Stabilität der russischen Währung.
    „Für die Rubel-Stabilität sehe ich keine ernst zu nehmenden Risiken“, sagte er am Donnerstag nach einer Kabinettsitzung am Donnerstag.
    Der Finanzminister wollte die bemerkenswerte Schwächung des Rubelkurses in den zurückliegenden anderthalb Wochen und versicherte, dass sich diese Schwankungen nicht auf die Ausführung des Haushaltsplans auswirken werden.

    In den zurückliegenden zehn Tagen legte der Euro fünf Prozent gegenüber dem Rubel zu, während der Dollar-Kurs zum Rubel um ein Prozent anstieg.

    „Die Prognose, auf dem der Haushaltsplan beruht, gibt und die Möglichkeit, auf jeden Kursstand zu reagieren“, fügte er hinzu.

    Zu einer Zunahme von Aktivitäten auf dem russischen Devisenmarkt war es in der vergangenen Woche gekommen. Experten führen die bemerkbare Rubel-Abschwächung auf Aktivitäten von Großkäufern zurück, die Devisen für die Tilgung ihrer Außenschulden und für größere Geschäftsabschlüsse brauchen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren