04:18 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Weltbank will in Russland faule Kredite kaufen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Weltbank will bei russischen Banken hoffnungslose Kredite kaufen, um sie vor dem Hintergrund des zunehmenden Kreditbedarfs im Land mit Bargeld zu versorgen.

    Die Weltbank will bei russischen Banken hoffnungslose Kredite kaufen, um sie vor dem Hintergrund des zunehmenden Kreditbedarfs im Land mit Bargeld zu versorgen.

    Das meldete die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf den Timothy Krause, Experte für Finanzmärkte Europas und Zentralasiens von der Weltbankgruppe IFC.

    „Die Situation mit faulen Krediten in Russland stabilisiert sich. Der IFC-Mechanismus scheint vernünftig zu sein. Aber seine Möglichkeiten, (russische) Banken von der Notwendigkeit der Vergabe von Krediten zu überzeugen, wird von der makroökonomischen Situation abhängen“, sagte Neil Shearing, Experte von Capital Economics Ltd.

    Die IFC verhandle gegenwärtig mit Russlands größtem Geldhaus Sberbank und der Agentur für Einlagenversicherung über den Einkauf von überzogenen Unternehmenskrediten in Höhe von mehr als 100 Millionen US-Dollar, sagte Krause.


    Aus einer von IFC bestellten Studie geht hervor, dass die Zahl schlechter Kredite in Russland steigt und zum Jahresende etwa 70 Milliarden Dollar erreichen kann. Bislang lag der Verkauf von faulen Krediten auf einem niedrigen Niveau - nur zwei Prozent der Verbindlichkeiten standen zum Verkauf, hieß es. 80 Prozent aller faulen Kredite in Russland entfallen auf 30 größte Banken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren