01:53 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom und E.ON legen Gaskraftwerksprojekt in Lubmin auf Eis

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der russische Energiekonzern Gazprom und sein deutscher Partner E.ON haben den Bau eines Gaskraftwerkes bei Lubmin im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vorerst auf Eis gelegt.

    Der russische Energiekonzern Gazprom und sein deutscher Partner E.ON haben den Bau eines Gaskraftwerkes bei Lubmin im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vorerst auf Eis gelegt.

    Das berichtete die russische Zeitung „Vedomosti“ am Montag unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Dow Jones.

    Grund seien die niedrigen Strompreise, die fehlende Nachfrage nach Elektroenergie und die gegenwärtig hohen Baukosten für ein Gas- und Turbinenkraftwerk mit einer Kapazität von 1200 Megawatt. Der Bau werde um drei bis fünf Jahre verschoben, sagte ein Sprecher von E.ON.

    Das Abkommen über den Bau des Kraftwerkes in Lubmin (dorthin soll eine Abzweigung der im Bau befindlichen Gasleitung Nord Stream führen) hatten Gazprom und E.ON Anfang 2008 unterzeichnet. Dazu sollte ein Joint Venture gegründet werden, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Aktienanteile halten sollten. Die Inbetriebnahme des Kraftwerkes war ursprünglich für 2011 geplant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren