14:58 17 Februar 2019
SNA Radio
    Wirtschaft

    Syriens Präsident diskutiert in Kiew Handels- und Energiekooperationen mit der Ukraine

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Syriens Präsident Baschar al-Assad will am Freitag im Zuge seines offiziellen Besuches in der Ukraine mit seinem Amtskollegen Viktor Janukowitsch die Energiewirtschaft und die handelsökonomische Zusammenarbeit besprechen.

    Syriens Präsident Baschar al-Assad will am Freitag im Zuge seines offiziellen Besuches in der Ukraine mit seinem Amtskollegen Viktor Janukowitsch die Energiewirtschaft und die handelsökonomische Zusammenarbeit besprechen.

    Während der Verhandlungen der beiden Staatschefs könnte es zur Unterzeichnung eines Abkommens über die Schaffung einer Freihandelszone kommen. Anfang November dieses Jahres hatten sich der syrische Finanzminister Muhammed Hussein und der ukrainische Premier Nikolai Asarow geeinigt, in kürzester Zeit die Handelshürden zwischen den beiden Ländern beseitigen zu wollen.

    Janukowitsch und al-Assad werden auch die Beteiligung ukrainischer Unternehmen an der Erschließung syrischer Erdölvorkommen erörtern. Für eine Verringerung des Verbrauchs von russischem Erdöl engagiert sich die Ukraine für die Erdölförderung in anderen Ländern, um Öl aus dem "nichtrussischen" Ausland in die Republik liefern zu können.

    Zuvor waren Kiew und Damaskus übereingekommen, die Gründung eines Joint Ventures in die Wege zu leiten, das Leistungen in der Erdöl fördernden Branche erbringen würde.

    Außerdem zeigte die Regierung in Kiew Interesse an der Beteiligung ukrainischer Unternehmen an Projekten zur Entwicklung der Elektroenergiewirtschaft in Syrien.

    Die Ukraine ist einer der Haupthandelspartner Syriens in Osteuropa. Der jährliche Außenhandelsumsatz zwischen beiden Ländern beträgt etwa zwei Milliarden US-Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren