00:13 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom investiert Milliarden in Gasförderung im Hohen Norden

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Gazprom will im kommenden Jahr mehr als 25 Prozent seiner Gesamtinvestitionen zur Erschließung von Gasvorkommen auf der nördlichsten westsibirischen Halbinsel Jamal aufwenden.

    Gazprom will im kommenden Jahr mehr als 25 Prozent seiner Gesamtinvestitionen zur Erschließung von Gasvorkommen auf  der nördlichsten westsibirischen Halbinsel Jamal aufwenden.

    Wie der Vorstandsvorsitzende der Gasholding, Alexej Miller, am Freitag während einer Videokonferenz mitteilte, ist das im November bestätigte Investitionsprogramm für das Jahr 2011 auf insgesamt 816,36 Milliarden Rubel (etwa 20 Milliarden Euro) beziffert. 729,87 Milliarden Rubel (mehr als 18 Milliarden Euro) davon entfallen auf Kapitalanlagen.

    Laut Miller hat die Gasholding im zu Ende gehenden Jahr 25 Milliarden Rubel (622 Millionen Euro) in den Ausbau des russischen Gasverteilungsnetzes investiert.

    Die Halbinsel Jamal (autonomer Bezirk der Jamal-Nenzen), ist eine der weltweit größten Öl- und Gasprovinzen. Gazprom betrachtet das Gasvorkommen „Bowanenkowskoje“ als eines der  vorrangigen Erschließungsobjekte in der neuen gasfördernden Region.

    Zurzeit setzt der russische freie Gaslieferant Novatek gemeinsam mit Gazprom das Projekt „Jamal SPG“ zur Produktion von Flüssiggas auf Jamal um.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren