05:25 22 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland findet Geldquelle für neuartigen Atomeisbrecher

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Einen Teil der Erlöse aus der geplanten Privatisierung der größten russischen Frachtreederei Sovcomflot will die Staatsführung nutzen, um einen atomgetriebenen Eisbrecher der neuen Generation zu bauen.

    Einen Teil der Erlöse aus der geplanten Privatisierung der größten russischen Frachtreederei Sovcomflot will die Staatsführung nutzen, um einen atomgetriebenen Eisbrecher der neuen Generation zu bauen. Das teilte Vizepremier Sergej Iwanow am Freitag mit.

    Wie es zuvor hieß, will der Staat bereits im kommenden Jahr 25 Prozent seiner Sovcomflot-Anteile verkaufen. Ab 2013 behalte der Staat nur die Hälfte aller Anteile plus eine Aktie. Später trete er möglicherweise auch das Kontrollpaket ab.  

    Regierungschef Wladimir Putin hatte den Bau von drei Atomeisbrechern bis 2020 angekündigt. Das erste Schiff soll im Jahr 2011 auf Kiel gelegt werden. Die Schiffsbauholding USBC erklärte Bereitschaft, die Produktion in Murmansk zu starten. Die neuen Eisbrecher werden in der Lage sein, zu jeder Jahreszeit in der Arktis im Einsatz zu sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren