18:17 23 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Energieprojekte: Russland und Italien investieren gemeinsam in dritte Länder - VEB-Chef

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Russlands Präsident Dmitri Medwedew besucht Italien_2011 (10)
    0 01

    Laut dem Chef der russischen Bank VEB, Wladimir Dmitrijew, wollen Russland und Italien gemeinsam in große Energieprojekte in Nordafrika investieren.

    Laut dem Chef der russischen Bank VEB, Wladimir Dmitrijew, wollen Russland und Italien gemeinsam in große Energieprojekte in Nordafrika investieren.

    „Es handelt sich um Vorhaben in nordafrikanischen Ländern, im Mittelmeerraum, die die Energetik und die Infrastruktur betreffen“, sagte der VEB-Chef am Mittwoch in Rom.

    Laut Dmitrijew geht es um Projekte in Russland, Italien und Mitgliedsländern des Clubs langfristiger Investoren. Es werde in die Infrastruktur, den Umweltschutz und in andere Bereiche investiert.

    Der Club langfristiger Investoren (LTIC/Long-Term Investors Club) wurde im Jahr 2009 auf Initiative europäischer institutioneller Großinvestoren gegründet. Der Club setzt sich zum Ziel, das Zusammenwirken von weltweit führenden Großinvestoren zu intensivieren.

    Die VEB soll noch am Mittwoch ein Absichtsabkommen mit der italienischen Bank Cassa depositi e prestiti unterzeichnen, die als eine der ersten dem Club langfristiger Investoren beigetreten ist. 

    Laut Dmitrijew soll das Abkommen der bilateralen als auch der multilateralen Zusammenarbeit im Rahmen des Clubs gelten, der bedeutende nationale Entwicklungsinstitute, darunter in Frankreich, Deutschland und China, vereint.

    Laut Dmitrijew sollen in dem Absichtsabkommen keine konkreten Geldsummen angegeben sein. 

    Themen:
    Russlands Präsident Dmitri Medwedew besucht Italien_2011 (10)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren