14:33 21 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Abrau Durso erweitert die Produktion: mehr Krim-Sekt für Genießer

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 70

    Der einzige russische Sekt- und Schaumweinproduzent, der nach einer klassischen französischen Technologie produziert - das Champagner-Haus Abrau-Durso in der südrussischen Region Krasnodar - will laut einer Pressemitteilung des Unternehmens 2011 seine Krim-Sekt-Produktion um ein Drittel auf 17,52 Millionen Flaschen steigern.

    Der einzige russische Sekt- und Schaumweinproduzent, der nach einer klassischen französischen Technologie produziert - das Champagner-Haus Abrau-Durso in der südrussischen Region Krasnodar - will laut einer Pressemitteilung des Unternehmens 2011 seine Sekt-Produktion um ein Drittel auf 17,52 Millionen Flaschen steigern.

    2010 verarbeitete der Weinhersteller Abrau-Durso 3 400 Tonnen Weintrauben verschiedener Sorten. Auf eigenen Weinplantagen erntete das Unternehmen zudem 2 220 Tonnen Weintrauben der Sorte „Abrau-Durso“ (ein Anstieg um 40,5 Prozent gegenüber 2009).

    In diesem Jahr sollen 1,6 Millionen Champagnerflaschen, die mit Grundwein aus diesem hochwertigen Rohstoff gefüllt sind, zur klassischen Flaschengährung in den Kellerräumen der Fabrik landen. Zudem sollen aus dem eigenen Wein, der in den Weinbergen der südrussischen Region Krasnodar gezüchtet wurde, weitere 5,2 Millionen Flaschen Sekt und Schaumwein in Tankgährung hergestellt werden. Außerdem will das Champagner-Haus nach diesem Verfahren weitere 10,75 Millionen Flaschen aus importierten Grundweinen versekten.

    Die ersten Flaschen der Sektmarke „Abrau“ wurden im Champagner-Haus Abrau-Durso 1898 hergestellt. 1920 produzierte die Fabrik die erste Partie des „Sowjetskoje Schampanskoje“.

    Seit 2006 gehören 58 Prozent der Aktien des Sektproduzenten dem Unternehmen SVL mit Boris Titow an der Spitze.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren