SNA Radio
    Wirtschaft

    Russischer Ölproduzent Lukoil im Irak: keine Minen im Vorkommen Westkurna-2

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Lukoil hat das Räumen der irakischen Ölfelder Westkurna-2 von Minen abgeschlossen. Das geht aus einer Pressemitteilung dieses größten russischen privaten Erdölunternehmens hervor.

    Lukoil hat das Räumen der irakischen Ölfelder Westkurna-2 von Minen abgeschlossen. Das geht aus einer Pressemitteilung dieses größten russischen privaten Erdölunternehmens hervor.

    Am 3. und 4. April weilte Lukoil-Präsident Wagit Alekperow im Irak, wo er sich mit dem irakischen Vizepremier und Ölminister Hussain Al Shahristani traf, der auch das Ölunternehmen South Oil Company leitet. Wagit Alekperow besuchte zudem das Ölvorkommen Westkurna-2 in der südirakischen Provinz Basra, mit dessen Erschließung der Betreiber des Projektes, Lukoil Mid-East Ltd., 2010 begonnen hatte.

    Das Entminen der Ölfelder erfolgte seit September 2010 nach einem Zeitplan. Die entsprechend dem Vertrag zur Verfügung gestellte Bodenfläche von 29 Quadratkilometern ist entmint worden. Die Vorbereitung auf die Bohrarbeiten ist eingeleitet.

    Das Ölvorkommen wurde nicht speziell vermint. Die Minen und anderen Geschosse waren bei Kampfhandlungen im iranisch-irakischen Krieg, beim Vordringen der irakischen Truppen auf das Territorium von Kuwait sowie während der Kriegsoperation „Wüstensturm“ von 1991 hierher geraten. Den Tender für das Entminen hatte das Unternehmen G4S Ordnance Management Iraq gewonnen.

    Lukoil will ab 2013 mit der Ölförderung im irakischen Westkurna-2 beginnen. Der Vizepräsident des Unternehmens, Leonid Fedun, teilte zuvor mit, dass in der ersten Etappe 400 000 Ölbarrel pro Tag bzw. 20 Millionen Tonnen Öl im Jahr gewonnen werden sollen. Gemeinsam mit dem norwegischen Partner Statoil hat Lukoil ein Büro im Irak eröffnet, die Arbeiten für 2011 bis 2013 sind bereits festgelegt worden.

    Wie der Lukoil-Präsident früher mitgeteilt hatte, sollen in die Erschließung dieses Ölvorkommens insgesamt 30 Milliarden US-Dollar investiert werden, die jährliche Ölproduktion soll auf 95 Millionen Tonnen wachsen. Lukoil plane, in der ersten Etappe 4,5 Milliarden US-Dollar in das Projekt zu investieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren