19:53 15 November 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Inflation in Weißrussland höher als erwartet

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Wirtschaftskrise in Weißrussland (101)
    0 0 0

    Nach dem Stand per 20. April ist die Inflation in Weißrussland laut der weißrussischen Statistikbehörde auf 8,75 Prozent gestiegen. Die von Präsident Alexander Lukaschenko bestätigte Jahresprognose sieht 7,5 bis 8,5 Prozent vor.

    Nach dem Stand per 20. April ist die Inflation in Weißrussland laut der weißrussischen Statistikbehörde auf 8,75 Prozent gestiegen. Die von Präsident Alexander Lukaschenko bestätigte Jahresprognose sieht 7,5 bis 8,5 Prozent vor.

    Die Verbraucherpreise stiegen in den ersten drei Monaten 2011 um 6,1 Prozent; die Inflation erreichte seit Jahresanfang 8,8 Prozent, teilt die Statistikbehörde mit.

    Wie der Vizepremier des Landes, Sergej Rumas, am 31. März mitteilte, sehen die weißrussischen Behörden keinen Grund dafür, die Inflationsprognose für dieses Jahr zu korrigieren.

    Dennoch gehen in Weißrussland Gerüchte um, dass dem Land ein Finanzkollaps drohe. Weißrussland mangelt es gegenwärtig akut an Valuta. Weißrussland hatte einen Kredit in Höhe von einer Milliarde US-Dollar bei der russischen Regierung und in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar beim Anti-Krisen-Fonds der EAWG beantragt. Das Land braucht diese Anleihen, um eine einmalige Abwertung des weißrussischen Rubel zu vermeiden und die Situation auf dem Währungsmarkt zu stabilisieren.

    Wie der russische Vizepremier und Finanzminister Alexej Kudrin sagte, ist Russland bereit, Minsk bei der Zahlungskrise im Lande zu helfen, falls die weißrussische Regierung im Gegenzug weiter Reformen durchsetze.

    Der Internationale Währungsfonds hatte Weißrussland zuvor ein Hilfsprogramm vorgeschlagen, das konkrete Schritte für die Geld- und Kreditpolitik sowie für die Haushaltspolitik des Landes vorsieht: Etwa sollen Löhne und Gehälter eingefroren und die Haushaltsausgaben gekürzt werden.

    Seit Ende März herrscht an den weißrussischen Geldinstituten Aufregung: Die Bevölkerung kauft aus Angst vor einer Abwertung des weißrussischen Rubel hastig ausländische Devisen und Gold ein. Die Bank Weißrusslands hat bereits den Verkauf von Goldbarren für weißrussische Rubel an die Bevölkerung eingestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Wirtschaftskrise in Weißrussland (101)