12:00 17 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kriegsschiff der Pazifikflotte präsentiert Russland auf Waffenausstellung in Singapur

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0

    Laut Kapitän zur See Roman Martow, dem Sprecher des Chefs der russischen Pazifikflotte, wird das große U-Boot-Abwehrschiff „Admiral Pantelejew“ der Flotte an der internationalen Ausstellung von Waffen und Militärtechnik IMDEX-2011 teilnehmen, die am 17. Mai in Singapur eröffnet wird.

    Laut Kapitän zur See Roman Martow, dem Sprecher des Chefs der russischen Pazifikflotte, wird das große U-Boot-Abwehrschiff „Admiral Pantelejew“ der Flotte an der internationalen Ausstellung von Waffen und Militärtechnik IMDEX-2011 teilnehmen, die am 17. Mai in Singapur eröffnet wird.

    „Die Besatzung der ‚Admiral Pantelejew’ schließt die Vorbereitung auf die Fernfahrt nach Singapur ab, wo sie am 16. Mai zur Teilnahme an der IMDEX-2011 eintreffen soll“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Nach seinen Worten wird das Schiff am 20. Mai die Ausstellung in Singapur verlassen und Kurs auf Indonesien zu einem inoffiziellen Besuch nehmen.

    „Während des Besuches wird sich die Besatzung der
    ‚Admiral Pantelejew’an einer russisch-indonesischen Anti-Piraten-Übung beteiligen“, betonte Martow.

    Er verwies darauf, dass die Besatzung des großen U-Boot-Abwehrschiffes „Admiral Pantelejew“ im Bestand des zweiten Schiffsverbandes der Pazifikflotte vom 27. April bis 7. Juni 2009 für die Sicherheit der internationalen Schifffahrt im Raum des Golfes von Aden gesorgt hatte.

    Während des Kampfeinsatzes an der somalischen Küste nahmen Angehörige der Pazifikflotte eine Gruppe von 29 Piraten fest. Bei ihnen wurden Schützenwaffen, Enterleitern, Navigationsgeräte und eine große Menge von leeren Patronenhülsen entdeckt. Die Piraten wurden damals an die Behörden Irans und Pakistans übergeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren