01:40 24 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Bolivien gibt Gas- und Öl-Förderprojekten von Gazprom und Total grünes Licht

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 21

    Bolivien hat das revidierte Abkommen zwischen dem russischen Staatskonzern Gazprom und dem französischen Öl- und Gasunternehmen Total im Rahmen der Gas-Förderprojekte Ipati und Aquio gebilligt, laut dem Total einen Teil seiner Aktien an die Partner abtreten wird.

    Bolivien hat das revidierte Abkommen zwischen dem russischen Staatskonzern Gazprom und dem französischen Öl- und Gasunternehmen Total im Rahmen der Gas-Förderprojekte Ipati und Aquio gebilligt, laut dem Total einen Teil seiner Aktien an die Partner abtreten wird.

    Wie die Nachrichtenagentur France Presse am Dienstag unter Berufung auf den Chef des bolivianischen Staatsunternehmens YPFB, Carlos Villegas, meldet, wird Total seinen Anteil von 80 auf 50 Prozent reduzieren, um 20 Prozent dieser Aktien an Gazprom und die restlichen zehn Prozent an YPEF zu verkaufen.

    Der vierte Partner - das italienisch-argentinische Öl- und Gasunternehmen Tecpetrol - bleibt bei seinen 20 Prozent der Aktien. Alle Partner wollen insgesamt rund 850 Millionen US-Dollar in die Förderprojekte investieren. Die Erschließung soll voraussichtlich 2014 beginnen.

    Die Gasreserven Boliviens liegen bei 1,5 Billionen Kubikmetern, von denen 750 Milliarden nachgewiesen sind. Zudem lagern in dem südamerikanischen Land rund 60 Millionen Tonnen Erdöl.