18:21 21 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Partner von Rosneft in der Arktis soll mit BP vergleichbares Potential haben

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der Partner von Russlands größtem Ölkonzern Rosneft in der Arktis soll ein Unternehmen sein, dessen Potential mit dem des britischen Ölmultis BP vergleichbar wäre.

    Der Partner von Russlands größtem Ölkonzern Rosneft in der Arktis soll ein Unternehmen sein, dessen Potential mit dem des britischen Ölmultis BP vergleichbar wäre.

    Das sagte Russlands Energieminister Sergej Schmatko am Dienstag in Moskau nach einer Sitzung des Präsidiums der Regierung. "Es können diverse Varianten sein. Für uns wäre wichtig, dass der neue Partner… das in den Deal mitbringt, was seinerzeit BP mitbringen wollte. Für uns kommt es darauf an, modernste Technologien zur Erschließung (von Feldern) auf dem Festlandsockel zu erhalten", sagte Schmatko.

    Mitte Januar hatten Rosneft und BP eine strategische Kooperation auf dem arktischen Festlandsockel und einen Aktientausch im Milliardenwert vereinbart. Gegen den Deal stemmte sich das russische Oligarchenkonsortium AAR, das 50 Prozent der Anteile am russisch-britischen Ölförderer TNK-BP hält. BP dürfe nicht ohne Zustimmung von TNK-BP in Russland aktiv sein, hieß es zur Begründung. Mehrere Schlichtungsversuche waren gescheitert. Ein Kaufangebot von BP für den AAR-Anteil lehnte das Konsortium ab.

    Am Dienstag berichteten russische Medien unter Berufung auf vertraute Quellen bei Rosneft, dass der russische Staatskonzern aus dem Geschäft mit BP aussteigt und bereits nach neuen Partnern für seine arktischen Projekte sucht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren