10:39 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Continental investiert 220 Mio Euro in russisches Reifenwerk

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Der deutsche Reifenhersteller Continental wird 220 Millionen Euro in den Bau einer neuen Reifenfabrik in Kaluga, etwa 170 km südwestlich von Moskau, investieren, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

    Der deutsche Reifenhersteller Continental wird 220 Millionen Euro in den Bau einer neuen Reifenfabrik in Kaluga, etwa 170 km südwestlich von Moskau, investieren, teilte das Unternehmen am Freitag mit.
     
    Der Betrieb mit einer geplanten Jahresleistung von rund vier Millionen Reifen soll Ende 2013 seiner Bestimmung übergeben werden und 400 neue Arbeitsplätze schaffen. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Ende 2011 geplant.

    „Unser strategisches Ziel ist es, besonders in den aufstrebenden Märkten überproportional und profitabel zu wachsen. Dafür investieren wir in den kommenden vier Jahren insgesamt mehr als eine Milliarde Euro in den Aufbau zusätzlicher Pkw-Reifen-Kapazitäten“, so Nikolai Setzer, Leiter der Division Pkw- und Nfz-Reifen der Continental AG.

    Als Reifenhersteller fertigt Continental unterschiedliche Reifentypen – von Pkw-Reifen über Lkw-Reifen, Busreifen bis hin zu Fahrradreifen und Motorradreifen. Mit mehr als 130 000 Mitarbeitern in 35 Ländern ist Continental AG der zweitgrößte Autohersteller in Europa und der viertgrößte der Welt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren