05:55 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland und Frankreich wollen gemeinsames Transplantationszentrum in Krasnodar einrichten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1410

    Russland und Frankreich haben laut der russischen Gesundheits- und Sozialministerin Tatjana Golikowa vor, in der nächsten Zeit ein gemeinsames Transplantationszentrum in Krasnodar zu gründen.

    Russland und Frankreich haben laut der russischen Gesundheits- und Sozialministerin Tatjana Golikowa vor, in der nächsten Zeit ein gemeinsames Transplantationszentrum in Krasnodar zu gründen.

    „Wir möchten gerne, dass die 1. Otschapowski-Klinik in Krasnodar zu einer russisch-französischen Klinik wird“, sagte Golikowa am Donnerstag in Moskau bei der Eröffnung eines russisch-französischen Gesundheitsforums.

    Laut der Ministerin hatten russische und französische Transplantationsärzte im Juli 2010 erstmals gemeinsam eine Lungentransplantation im regionalen Otschapowski-Krankenhaus des Gebietes Krasnodar vorgenommen.

    Golikowa brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Gesundheitsbehörden beider Länder auch weiterhin in solchen wichtigen Bereichen wie Reproduktion des Menschen, Transplantation, Pharmazeutik sowie Ausbildung von medizinischem Personal zusammenarbeiten werden.

    Die französische Staatssekretärin für Gesundheit Nora Berra erklärte ihrerseits, dass die Fachleute im Bereich Transplantation zurzeit aktiv an der Erhöhung der Lebensqualität und der Verlängerung der Lebensdauer der Patienten mit transplantierten Organen arbeiten.