05:51 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Raumfähre „Atlantis“ hebt zum letzten Mal ab

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Experten des John F. Kennedy-Raumfahrtzentrums haben mit der Betankung der Raumfähre „Atlantis“ begonnen, die heute um 21:26 Uhr MESZ zu ihrer letzten Mission aufbrechen soll, berichtet die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde NASA.

    Experten des John F. Kennedy-Raumfahrtzentrums haben mit der Betankung der Raumfähre „Atlantis“ begonnen, die heute um 21:26 Uhr MESZ zu ihrer letzten Mission aufbrechen soll, berichtet die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde NASA.

    Das Betanken der Raumfähre bedeutet, dass die Vorbereitungen für den Start fortgesetzt werden, obwohl nach derzeitigen Angaben die Wahrscheinlichkeit von schlechtem Wetter in Cape Canaveral zum Startzeitpunkt 70 Prozent beträgt. Zuvor hatte der Missionsleiter, Mike Moses, berichtet, dass der Startzeitpunkt aus logistischen Gründen um 48 Stunden verschoben werden müsse, sollte der Start aufgrund schlechten Wetters nicht wie geplant stattfinden können.

    Für den Kommandanten der Raumfähre Chris Ferguson ist der Flug mit dem Shuttle schon der dritte in seiner Karriere. Doug Hurley wird zum zweiten Mal als Pilot der Raumfähre fungieren. 

    Ziel der 12-tägigen Mission ist die internationale Raumstation ISS.

    Während die „Atlantis“ auf ihre letzte große Reise geht, besiegelt der Start der Raumfähre vorerst auch das Kapitel der bemannten Raumfahrt mit eigenen Raumfahrzeugen in den USA. Der Grund für die Einstellung der Space-Shuttle-Missionen sind die enormen Kosten für die Entwicklung, den Bau sowie die Instandhaltung der Weltraumkreuzer.